Auf zu neuen Zielen - mit Kopf und Herz

von Sebastian Wulff

Abschlussfeier am 25. Juni 2019 in Nortorf, Holsteinisches Haus



Höla Absolventen 2019

Höla1: Till Bauer, Rastorfer Passau; Toni René Evers, Plön; Thies Führing, Groß Wittensee; Tade Grünberg, Bondelum; Julian Alexander Haß, Holtsee; Barne Jessen, Osterby; Torben Karkossa, Groß-Königsförde; Sören Lübcker, Groß Rheide; Nis Christian Petersen, Scheggerott; Jannes Postel, Rosenfeld; Marc Redmer, Sören; Tjark Reimer, Kropp; Jonas Riecken, Embühren; Georg Schumacher, Kiel; Malte Schütt, Holtsee; Matthias Truelsen, Wagersrott; Wiebke Wendt, Westermoor; Helge Peter Widderich, Nortorf.
Höla 2: Eike Dirk Jakob Asmussen, Borsfleth; Lauritz Beckmann, Arpsdorf; Niklas Biemann, Breiholz; Marx Harbeck, Hövede; Lilly von Hemm, Oesterdeichstrich; Henning Karde, Staftstedt; Enno Karstens, Süderdorf; Nina Körner, Hetlingen; Alexander Krohn, Föhrden-Barl; Laura Kühl, Langeln; Philipp Lennart Lutze, Hohenwestedt; Torge Mester, Timmaspe; Nils Johannes Mohr, Fockbek; Mirco Osterloh, Bokel; Steffen Pahl, Jevenstedt; Janne Piechatzek, Westerrönfeld; Cord Schröder, Beidenfleth; Wencke Staacken, Fockbek; Anna Storjohann, Langeln; Johanna Stührk, Breiholz; Finn Henrik Thomsen, Aukrug; Johannes Wischmann, Süderhastedt.
Höla 3: Nils Beyer, Neumünster; Julian Karl Carlé, Thumby; Steffen Gärtner, Warringholz; Ruben Moritz Grote, Wesenberg; Henrik-Christoph Hansen, Boren; Malte Hansen, Loop; Sönke Hinrichs, Schmedeswurth; Jonas Karstens, Seefeld; Marc-Kevin Kordts, Damlos; Hans-Hauke Krogmann, Fahrendorf; Christian Kühl, Heinkenborstel; Johann Hinrich Langmaack, Rendswühren; Max Ludwig Möllenhoff, Grömitz; Henrik Paulsen, Hummelfeld OT Wolfskrug; Frerk Peters, Süderdorf; Christopher Schuldt, Eggstedt; Niklas Timm, Wennbüttel; Sören Voß, Nordhastedt; Sören Wessel, Hemmingstedt.

 

 

 



Landwirtschaftsschule Absolventen 2019

LS1: Jörn Krischan Andresen, Selk; Timo Behrens; Sven Bruhn, St. Annen; Christian Dittmer, Vaale; Melanie Dörje, Willenscharen; Lukas Errulat, Sasel; Malte Finck-Stoltenberg, Krummbek; Jonathan Gosch, Osterrade; Sarka Göttsche-Götze, Flintbek; Jan Ingwersen, Tetenbüll; Jan Jautelat, Wrohm; Jöran Koch, Giekau; Lousia Kraus, Elsdorf-Westermühlen; Janina Last, Arkebek; Jan Lorenz, Eddelak; Jan Lüders, Boksee; Dirk Matthiessen, Linden; Anneka Münster, Bokholt-Hanredder; Jannis Ottmer, Schierensee; Björn Hendrik Röpke, Fahren; Henrik Stender, Grebin; Timo Thies, Schalkholz; Hans Tiessen, Osterrade; Moritz Westphalen, Eddelak; Henrik Wickhorst; Seestermühe; Hans Hinnerk Wiese, Tröndel.
LS2: Jonas Ahmlilng, Langwedel; Malte Bolten, Wewelsfleth; Christiania Dau, Nübbel; Karina Delfs, Köngishügel; Carsten Diercks, Dammfleth; Lukas Martin Gietzelt, Bovenau; Andreas Gloy, Rade; Thies Gosch, Rendsburg; Jan-Hendrik Hamann, Flintbek; Tobias Hasenbank, Schmalstede; Jan Hennig, Neu Duvenstedt; Tjorge Claus Mohr, Bekmünde; Niklas Rempe, Wagenfeld; Luca Rohwer, Jevenstedt; Ole Rohwer, Breiholz; Sven Rohwer, Jevenstedt; Jan Marten Scheel, Sarlhusen; Alexander Schneede, Gnutz; Ole Sievers, Hamdorf; Merten Starck, Beidenfleth; Finn-Marten Strüven, Aebtissinwisch; Heiko Thedens, Lütjenwestedt.
LS3: Jonas Alexander, Janneby OT Süderzollhaus; Nico Brandt; Steinfeld; Michel Buczek, Scheggerott; Wencke Clausen-Hansen, Winnert; Johannes Cordsen, Sterup; Jan-Owe Ingwersen, Kappeln; Tobias Ingwersen, Meyn; Tobias Iwersen; Mittelangeln OT Satrup; Jan-Henrik Jöns, Dörpstedt/Bünge; Harm Klink, Bergenhusen; Thies Kopelke, Handewitt; Tom Moritz Meggers, Mittelangeln OT Rüde; André Michaelsen, Treia; Lisa Neuffer, Sieverstedt; Florian Nissen, Tolk; Kim-Friedrich Paulsen, Großsolt; Mathies Petersen, Bollingstedt; Lars Thietje, Fleckeby; Malte Wehde, Bünsdorf; Bahne Wree, Viöl.

 

 

Ausgezeichnete Absolventen der Höheren Landbauschule und Landwirtschafsschule aufgrund guter Leistungen und sozialem Engagement: Nico Brandt, Steinfeld; Wencke Clausen-Hansen, Winnert;  Christiania Dau, Nübbel; Karina Delfs, Königshügel; Christian Dithmer, Vaale; Lukas Gietzelt, Bovenau; Ruben Moritz Grote, Weserberg; Jan Ingwersen, Tetenbüll; Marc-Kevin Kordts, Damlos; Hans-Hauke Krogmann, Faherndorf; Philipp Lennart Lutze, Hohenwested; Tom Moritz Meggers, Mittelangeln OT Rüde; Kim-Friedrich Paulsen, Großsolt; Jannes Postel, Rosenfeld; Marc Redmer, Sören; Sven Rohwer, Jevenstedt; Malte Schütt, Holtsee; Wencke Staacken, Fockbek; Timo Thies, Schalkholz; Matthias Truelsen, Wagersrott; Sören Wessel, Hemmingstedt; Hans Hinnerk Wiese, Tröndel.

 

Vor der beindruckenden Kulisse von über 420 Personen fand im großen Saal des Holsteinischen Hauses die Übergabe der Abschlusszeugnisse an die 129 Absolventen der Fachschule für Landwirtschaft aus Rendsburg statt, die sich nun staatlich geprüfter Wirtschafter beziehungsweise staatlich geprüfter Agrarbetriebswirt nennen dürfen.

Der Schulleiter des Berufsbildungszentrums am Nord-Ostsee-Kanal, Marc-Olaf Begemann, begrüßte neben Schülern und deren Gäste zahlreiche Vertreter von landwirtschaftlichen Verbänden und Organisationen. Er bedankte sich für die konstruktive Zusammenarbeit zwischen den landwirtschaftlichen Institutionen und der Fachschule für Landwirtschaft. Herr Begemann zeigte sich erfreut über die geringe Abbrecherquote und die guten Durchschnittsnoten der Absolventen, die mit hohem Anteil mit gut oder besser abgeschnitten haben. Außerdem lobte er das Durchhaltevermögen und die Zielstrebigkeit der Fachschüler. Erfreut zeigte er sich über die stabile Nachfrage nach Weiterbildung in der Fachschule für Landwirtschaft, sodass im kommenden Schuljahr wiederum drei Klassen Höhere Landbauschule und drei Landwirtschaftsschulklassen eingerichtet werden können.

Der Festredner Herr Jürgen Petersen, selbst 1992 einmal Absolvent der Höheren Landbauschule, zeigte in seinem Vortrag „Auf zu neuen Zielen - mit Kopf und Herz“ seinen Berufsweg auf. Sehr kurzweilig erzählte er, wie er vom Landwirt mit 70 Kühen zum Gedächtnisgroßmeister und Vortragsredner wurde und kleidete seinen Werdegang in mehrere Grundregeln. Die wichtigste Grundregel sei, sich genau klar zu werden, was man richtig gut könne. Alles andere könne und solle man in andere Hände geben. Darüber hinaus müsse man sich ganz konkrete Ziele für seine Vorhaben setzen. Als unentbehrlichen Faktor für ein gelingendes Leben nannte Petersen die vorbeugende Pflege der eigenen Gesundheit.

Im Anschluss wurden unter großem Applaus der Anwesenden die Urkunden und Zeugnisse von den Klassenlehren überreicht. Vom Agrarkundenbetreuer der VR Bank im Kreis Rendsburg-Eckernförde, Hans-Joachim Krambeck, gab es für sechs Absolventen Prämien und Buchpräsente für gute Leistungen.

Ebenso erhielten weitere sechs Schülerinnen und Schüler für gute Leistungen einen Gutschein der Deutschen Landwirtschaftlichen Gesellschaft (DLG) über eine kostenlose Jahresmitgliedschaft.

Der Landesverband des „Vereins für landwirtschaftliche Fachbildung“ (vlf) zeichnete zwölf Absolventinnen und Absolventen aus, die durch hervorragende Leistungen beziehungsweise ihr soziales Engagement überzeugten. Wie Henning Lausen vom Vorstand des vlf-Landesverbandes erläuterte, werde den Preisträgern mit dem Seminar „Säen – wachsen – ernten“: Fachschulabsolventen auf Zukunftskurs“ die Möglichkeit eröffnet, ihre eigenen Potenziale zu entdecken und weiterzuentwickeln. Ermöglicht wurde dies unter anderem durch die finanzielle Unterstützung der „Lydia und Hermann Früchtenicht Stiftung“, die von Klaus Hohnsbehn, dem Repräsentanten der Landwirtschaftskammer vertreten wurde.

Anschließend vergab der Maschinenring Mittelholstein, vertreten durch den 1. Vorsitzenden Nils Thun und den Geschäftsführer Uwe Reimers, den Team-Förderpreis 2019 für die drei besten Pflanzenbauprojekte der jeweiligen Höla-Klassen. Eine Jury bestehend aus Geschäftsführung, dem Vorstand des Maschinenringes und Lehrkräften der Landwirtschaftsschule hatte sich bei den in der Schule erfolgten Präsentationen persönlich von der Qualität der Projekte überzeugen können.

In der Schülerrede fanden die drei Klassensprecher der Höheren Landbauschule Wencke Staacken, Malte Schütt und Sören Wessel ausschließlich lobende Worte für das Lehrerkollegium, die Schulsekretärin und den Hausmeister. In einem humorvollen Rückblick auf das vergangene Schuljahr bedankten sich die Klassensprecher bei den Klassenlehrern der Höla.

In einer kurzen Ansprache bedankte sich der Schulleiter des Berufsbildungszentrums bei den drei langjährigen Lehrkräften der Landwirtschaftsschule für Ihren Einsatz und verabschiedete sie mit langanhaltendem Applaus in den wohlverdienten Ruhestand.

Abschließend bedankte sich Sebastian Wulff als Abteilungsleiter Agrarwirtschaft bei allen Unterstützern der Fachschule in diesem Schuljahr. Er betonte, dass das vorhandene Netzwerk mit den landwirtschaftlichen Institutionen die Arbeit der Fachschule wesentlich mittrage und deshalb auch ein Garant für die Praxisnähe dieser Weiterbildungsgänge sei.

 

Zurück